Internationaler Austausch

Willkommen bei

Internationaler Austausch

Stärkung der internationalen Jugendarbeit (IJA) vor Ort

Das Projekt Die Uferlotsen unterstützt durch den Abbau der Zugangsbarrieren auf Organisationsebene vorhandene und neue Strukturen und soll IJA in der Praxis vor Ort erlebbar machen. Ziel ist die Öffnung der IJA-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum sowie die Sensibilisierung von Fachkräften, Einrichtungen und Trägern als potentielle IJA-Akteur*innen.

In der Broschüre “i-Tüpfelchen” ist die Arbeit der vier Uferlotsen an vier Standorten im ländlichen Raum in Sachsen – Breitenbrunn, Döbeln, Grimma und Neukirch – dargestellt:
https://agjf-sachsen.de/newsreader/uferlots-innen-broschuere-i-tuepfelchen.html

Aktuelles

Herzliche Einladung zum Treffen des BNE-Netzwerkes im Dreiländereck am 28.02.2024 in Nový Bor (CZ)

ab 9:30 Uhr Ankommen

10:00 Uhr Begrüßung
Janet Conrad, Uferlotsin der AGJF Sachsen e.V. beim Valtenbergwichtel e.V.
Jana Glaserová, kulturní ŠUM
Olga Koutná, Direktorin von DDM Smetanka

10:15 Uhr Präsentation der Aktivitäten und Umweltbildungsprogramme für Schulen “Wenn ich groß bin” vor Ort in Smetanka, Olga Koutná, Direktorin von DDM Smetanka

10:45 Uhr Zusammenarbeit mit Smetanka, dem Rettungsnetzwerk für die Ukraine und dem Projekt Wiesen mit Hrádek nad Nisou, Anna Indkowiak, Joana Sawicka, Olga Burková

11:30 Uhr Mittagessen, Buffet

12:30 Uhr Diskussion und Networking unter den Workshop-Teilnehmenden, Übertragung von Kontakten
Alle, die es wünschen, können ihre Ideen für Begegnungen vorstellen. Diese können auch gern im Voraus an unser Vorbereitungsteam gesendet werden. So sind wir in der Lage, die Informationen zu übersetzen und unter den Workshop-Teilnehmenden zu teilen.

13:45 Uhr Abfahrt nach Volfartice
Magdaléna Špeldová, Ausflug zur Seifenfabrik Koukol (ökologisches Sozialunternehmen) und zu den Wiesen, wo Programme für Schulen “Wenn ich groß bin.”

Wann?
28. Februar 2024
Ankommen ab  9:30 Uhr

Wo?
SMETANKA,
Smetanova 387
473 01 Nový Bor

Nähere Informationen:
per E-Mail: conrad@agjf-sachsen.de
Mobil: +49 157 58171959

Anmeldelink

 

Das Projekt “Die Uferlotsen”

ist eine Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) e.V.. Es dockt an das Projekt “Uferlos” mit der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit (IJA) an.

Uferlos – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit (IJA) im Freistaat Sachsen

Die Fachstelle unterstützt die Lobby für internationale Jugendarbeit (IJA) in Sachsen und bietet ein landesweites Fach- und Serviceangebot. Sie dockt an den Erfahrungen von sächsischen Fachkräften an und möchte diese in und für Maßnahmen der IJA durch Fortbildung und Beratung unterstützen und qualifizieren. Uferlos berät prozessorientiert von der Idee bis zur Abrechnung, beim Vernetzen mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen und Planen von Fortbildungsangeboten und Seminaren. Zum Angebot von Uferlos gehört auch die Projektarbeit zur Qualitätsentwicklung der Jugendarbeit durch internationale Fachkräfteaustausche und strategische Partnerschaften. Auf unserem Webprotal bieten wir aktuelle News und Dokumente rund um das Thema IJA. Die Zielgruppe unserer Angebote sind freie und öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie Interessierte Fachkräfte in Sachsen. Die Fachstelle möchte den Blick auf junge Menschen schärfen, auf ihre Ideen von Freizeitgestaltung, ihre Bedürfnisse und Lebensentwürfe, um Themen und Inhalte partizipativ in die Gestaltung von erlebnisreichen und wirksamen Jugendbegegnungen einbeziehen..

Uferlos – Internationale Jugendarbeit – AGJF Sachsen (agjf-sachsen.de)

Die Uferlotsin am Standort Valtenbergwichtel e.V. unterstützt gern:

Janet Conrad
Email: conrad@agjf-sachsen.de
Tel: +49 157 58171959

Bald wieder zu sehen

Zum Filmprojekt Sousedé-Nachbarn // „Grenzerfahrungen im Wandel der Zeit“

Zeitzeugen berichten über das Leben an der deutsch-tschechischen Grenze- Ein Film von Schülerinnen und Schülern der Oberschule Cunewalde

In den Osterferien 2022 fanden die Dreharbeiten zu einem besonderen Filmprojekt statt: „Grenzerfahrungen im Wandel der Zeit“ – eine Kooperation mit soudsedé_nachbarn. Ein Projekt zur Förderung nachbarschaftlicher Beziehungen zwischen Tschechien und Deutschland besonders in der Region des Schluckenauer Zipfels und des Oberlausitzer Berglandes. Folgende Kooperationspartner unterstützen dieses Projekt: auf deutscher Seite ist das Valtenbergwichtel e.V. mit Sitz in Neukirch/Lausitz und auf tschechischer Seite die Stadt Varnsdorf.

Kinder und Jugendliche beiderseits der Grenze befragten in diesem Filmprojekt Erwachsene, um die Verbindung der beiden Länder sowie deren Geschichte wieder näher ins Bewusstsein zu rufen. Auf deutscher Seite sind das sechs Schüler*innen der Oberschule Cunewalde. Sie begaben sich auf Spurensuche an der deutsch- tschechischen Grenze und erfuhren von Zeitzeugen, was diese damals an der Grenze erlebten und was sie heute noch damit verbindet.

Das Filmmaterial wurde von Mai – August 2022 ausgewertet, bearbeitet und geschnitten. Parallel dazu wurde die Filmmusik aufgenommen. Ergebnis ist ein einstündiger Dokumentarfilm, der vier unterschiedliche Zeitzeugen mit ihren Erfahrungen an der deutsch-tschechischen Grenze vorstellt sowie den Prozess der Spurensuche des jungen Filmteams begleitet.

2024 wird es wieder einen Aufführungstermin für den Film im deutsch-tschechischen Grenzgebiet geben.
Dazu wir hier rechtzeitig informiert.

Pressemitteilung: Der Film Hranice wurde uraufgeführt und sucht Medienpartner.

Download: Pressemitteilung-Film-Hranice

Pressemitteilung: Das Projekt „Eine Welt, in der sich Nachbarn helfen“ präsentiert in diesem Jahr eine Filmdokumentation über die Geschichte der Beziehungen im deutsch-tschechischen Grenzgebiet.

Download: Pressemitteilung_Nachbarn_2022_de

Über uns

Valtenbergwichtel e.V. Kultur,- Kinder- und Jugendarbeit im Oberland

Adresse

Valtenbergwichtel e.V.
Forstweg 5
01904 Neukirch

Bürozeiten

8:00 – 16:00 Uhr
Telefon: 035951 32055
E-Mail: info@valtenbergwichtel.de

2024 - Valtenbergwichtel e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung